Kartoffelsuppe vegan oder vegetarisch

Kartoffelsuppe vegan – Einfach lecker

Dickflüssige, herzhafte und cremige vegane Kartoffelsuppe. Es ist wirklich einfach diese Suppe zu machen und sehr preiswert. Man kann es so genießen, wie es ist, oder man wird durch Beläge kreativ. Ich mag es, meine Schale mit zerbröckeltem Tempeh-Speck, knusprig gerösteten Kartoffelstücken und einer Prise Petersilie für einen Hauch von Farbe abzuschließen!

Wer ist bereit für eine Schüssel mit beruhigender, cremiger, kartoffelgefüllter Güte?

Dann bist du hier genau richtig!

Diese Suppe ist:

  • Wohltuend
  • Herzhaft
  • Cremig
  • Fettarm
  • Super einfach zu machen
  • Beruhigend
  • Vollgepackt mit Gemüse

und so tröstlich und lecker!

Außerdem ist es zufällig auch mega budgetfreundlich, was immer schön ist.

Diese vegane Kartoffelsuppe ist perfekt cremig ohne Sahne und reichhaltig, klobig und superfüllend. Eine Stunde nach dem Essen wirst du keinen Hunger mehr haben, wie mit vielen Suppen.

Durch das Hinzufügen von Toppings wird es noch fülliger und leckerer.

Weil es so eine einfache Suppe ist, geht fast alles. Einige meiner Favoriten sind:

  • Geräucherter Tempeh-Speck zerbröckelt und in einer Pfanne goldbraun und knusprig gekocht
  • Knusprig geröstete Kartoffelstücke
  • Frische Petersilie
  • Gebratene Karotten
  • Grüne Zwiebel
  • Veganer Käse
  • Veganer Speck
  • Veganer Käse & veganer Speck
  • Croutons
  • Knuspriger Käse & gebratene Kichererbsen mit Zwiebeln

WIE MAN VEGANE KARTOFFELSUPPE ZUBEREITET

  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Garzeit: 30 Minuten
  • Gesamtzeit: 45 Minuten
  • Macht: 5 Portionen

Zutaten

  • 2 EL vegane Butter, oder Olivenöl, oder um ölfrei zu machen, Öl weglassen und stattdessen ein paar EL Wasser zum Sautéen verwenden.
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Rippen Sellerie, gewürfelt
  • 2 große Karotten, gewürfelt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 TL Salz, plus mehr nach Belieben.
  • 1 TL gemahlener schwarzer Pfeffer, plus mehr nach Belieben.
  • 4 EL Allzweckmehl, oder glutenfreies Allzweckmehl
  • 480 ml Sojamilch oder andere ungesüßte, cremige, laktosefreie Milch nach Wahl
  • 600 – 720 ml Gemüsebrühe, geteilt
  • 5 mittelgroße / ca. 700 g Kartoffeln, geschnitten in 1-cm große Würfel
  • 1/2 TL gemahlene Muskatnuss, (optional)
  • 1 Lorbeerblatt

Zubereitung – so gelingt das Rezept

SCHRITT 1: In einen großen Topf die vegane Butter/Öl geben und bei mittlerer Hitze erwärmen, bevor die Zwiebeln, der Sellerie und die Karotten hinzugefügt werden. Unter ständigem Rühren kochen, bis die Zwiebeln gerade anfangen, etwas Farbe zu bekommen, dann den Knoblauch dazugeben und weitere 2 Minuten garen.

SCHRITT 2: Salz und Pfeffer, dann das Mehl in die Pfanne geben und etwa eine Minute lang umrühren, um den Rohmehlgeschmack zu kochen, dann langsam die Sojamilch unter Umrühren hinzufügen, bis die Klumpen ausgearbeitet sind. Dann die Gemüsebrühe (Reservierung ca. ½ eine Tasse / 120 ml), gehackte Kartoffeln, Muskatnuss und das Lorbeerblatt hinzufügen.

SCHRITT 3: Gut umrühren und dann ca. 30 Minuten köcheln lassen, oder bis die Kartoffeln weich sind und gerade erst anfangen zu zerfallen. Füge alle oder einige der reservierten ½ eine Tasse / 120 ml Brühe hinzu, wenn du eine dünnere Konsistenz bevorzugst. Abschmecken und ggf. anpassen.

So wie es ist, oder mit Toppings servieren. Siehe den Beitrag oben für Ideen.

 

Notizen: Es ist normal, dass die Suppe beim Abkühlen verdickt wird. Die Suppe erwärmt sich sehr gut. Mit mehr Brühe oder Wasser verdünnen, wenn es etwas dicker wird.

This post is also available in: enEnglisch

Veganista
Hello! My name is Marius Huber. For years I have been a passionate vegetarian and a convinced environmentalist. That wasn't always the case. To be honest, I was the one of my friends who ate the most meat. Fortunately, I was gently encouraged to rethink. I visited a pig farm and saw the suffering of the animals slaughtered there. Since then I feel with the living beings and try to do my best so that the animals don't have to suffer.